Slide Das Leipzig Pop Fest

LEIPZIG POP FEST
c/o Moritzbastei BGmbH
Torsten Reitler
Kurt-Masur-Platz 1
04109 Leipzig

+49 341 7025915
popfest@moritzbastei.de

MORITZBASTEI Betriebs GmbH
Geschäftsführer: Mario Wolf
Amtsgericht Leipzig HRB..7723
Finanzamt Leipzig II
St.-Nr. 231/114/04240

Kurator:innen 2021

Torsten Reitler | Moritzbastei Leipzig

Torsten Reitler ist Programmkoordinator der Moritzbastei, aktiv vernetzt in der regionalen Musik- und Kulturszene, engagiert in der Nachwuchsförderung im Bereich Popmusik und nicht zuletzt selbst als Musiker im Business unterwegs.

Katja Großer | KREATIVES SACHSEN

Katja studierte Kultur & Management und Organisationsentwicklung. Seit rund rund 10 Jahren arbeitet sie an und mit der regionalen Kultur- und Kreativwirtschaft. Seit 2017 gehört Katja zum Team von KREATIVES SACHSEN, das die sächsische Kreativbranche vernetzt, informiert und für mehr Sichtbarkeit und Wertschätzung der Branche sorgt.

Juliane Streich | Journalistin & Autorin

Juliane wurde 1983 in Berlin geboren - es folgte eine Großstadtkindheit mit Kleingarten und eine Pubertät zwischen Punk und Pop. Sie studierte Kulturwissenschaften und Journalismus in Frankfurt/Oder und Leipzig. Sie leitete zehn Jahre lang die Musikredaktion des kreuzer, deren Chefredaktion sie zur Zeit übernommen hat. Sie ist zudem Herausgeberin der Anthologie „These Girls – Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte“.

Susann Grossmann | Music S Women*

Susann ist Kulturmanagerin und freischaffende Musikerin. Sie hat Kultur- und Medienwissenschaften studiert und kümmert sich seit 2020 um das Veranstaltungsmanagement der Fakultät Informatik und Medien an der HTWK Leipzig. Sie ist Mitgründerin des Netzwerks „Music S Women*“, das sich für die Sichtbarkeit und Chancengleichheit von sächsischen Musikfrauen* stark macht.

About LEIPZIG POP FEST

Die Frage, die beim LEIPZIG POP FEST auf möglichst unterhaltsame Weise im Raum stehen soll, heißt:
Was brauchen Bands und Musiker:innen, um künstlerisch und wirtschaftlich in Leipzig Fuß fassen zu können?

Die Antworten sind auf den ersten Blick schnell gegeben. Möglichkeiten, um zu produzieren. Proberäume, Studios. Auftrittsorte. Strukturen, um am Markt Fuß zu fassen, wie Booking-Agenturen oder Verlage. Videoproduzenten, Promoter. Das klassische Musikbusiness eben.

Aber zum einen gibt es diese Strukturen in Leipzig nur zum Teil, zum anderen gelten diese Strukturen gemeinhin als überholt, seitdem jede/r Musiker:in sein/ihr Schicksal digital in die eigenen Hände nehmen kann. Scheinbar.

Denn bei genauem Hinsehen stehen hinter all den youtube-, instagram- und soundcloud-Wundern eben doch große Budgets, die üblichen Konzerne, Radiostationen und Mediengruppen, die gezielt Talente picken und pushen. Oder sie gleich selbst über die sozialen Medien als scheinbare selfmade diamonds aufbauen. Und die Doppelbelastung als  Musiker:in und Marketingprofi ist eine Hürde, an der nicht wenige Künstler:innen früher oder später verzweifeln oder gar scheitern.

Was kann ein Musikfestival an diesen Zuständen ändern? Gar nichts? Ein bisschen mehr als nichts. Hoffen wir jedenfalls. Das LEIPZIG POP FEST will ein Spotlight werfen auf die nach wie vor vitale Musik- und Bandszene Leipzigs, ein Schaufenster für spannende Künstler:innen bieten. Die Möglichkeit, sich kennenzulernen und sich zu vernetzen. Unser Anspruch ist es, alle Booker:innen der Stadt an diesem Abend in die Moritzbastei zu locken, dazu Studiobetreiber:innen, Journalist:innen, Verlagsvertreter:innen, Promoter:innen und natürlich jede Menge Musiker:innen und so viel Publikum wie irgendwie möglich (Hallo Corona!). Das Festival soll Raum und Rahmen schaffen, sich bei Konzerten oder einfach an der Bar kennenzulernen, auszutauschen und zu schauen, was möglich sein kann. Eine Genossenschaft, ein neues Label, eine Konzertreihe, ein Musikblog? Remixe oder eine neue Band?

2021

2020

2019